Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service




Eisenbahnwitze

Erich Honecker geht im Hafen von Rostock spazieren. Er sieht drei Schiffe vor Anker liegen. Er geht zum ersten und fragt einen Matrosen: "Na Genosse, wohin geht die Reise?" "Wir bringen Düngemittel nach Mosambik und kommen mit einer Ladung Kaffee zurück!" "Gut Genosse! Weitermachen!" Beim zweiten Schiff die gleiche Frage: "Na Genosse, wohin geht die Reise?" "Wir haben Fahrräder geladen, die wir zu Genosse Fidel Castro bringen. Zurück kommen wir mit einer Ladung Bananen!" "Gut Genosse! Weitermachen!" Letztendlich beim dritten Schiff: "Na Genosse, wohin geht die Reise?" "Wir bringen Kaffee und Bananen nach Leningrad!" "Und womit kommt Ihr zurück?" "Na wie immer - mit der Eisenbahn..."
 
Der Ort: ein Zug auf dem Weg nach Stuttgart, darin ein Eisenbahnabteil;
die Beteiligten: 4 Personen: eine ältere Fraue mit ihrer zwanzigjährigen Tochter, ihnen gegenüber ein Bayer (erkennbar an seiner Lederhose) und daneben ein Schwabe.
Der Zug fährt in den Cannstatter Tunnel, alles wird dunkel. Man hört ein lautes Kußgeräusch und wie jemand einem anderen eine Backpfeife gibt. Was haben sich die Personen gedacht?
Die Mutter dachte: So eine Unverschämtheit. Küßt doch einer dieser Flegel meine Tochter. Zum Glück hat sie ihm eine Backpfeife gegeben. Die Tochter dachte: Ach, wie schade, da wollte einer dieser Herrn mich küssen - und erwischt meine Mutter. Zu allem Überfluß langt sie ihm auch noch eine.
Der Bayer dachte: So ein Mist. Der Typ da neben mir küßt das junge Mädchen und ich krieg von der Alten eine gescheuert.
Der Schwabe denkt: Hat ja prima geklappt! Im nächsten Tunnel küsse ich mir wieder auf die Hand, dann kann ich dem Bayern noch eine Scheuern.
 

Weitere Eisenbahn Witze finden Sie hier:
Witze Teil 1, Witze Teil 2, Witze Teil 3, Witze Teil 4, Witze Teil 5, Witze Teil 6, Witze Teil 7


Eisenbahn im TV

 

Eisenbahnsendungen am Montag, den 26.06.2017

ARD ALPHA 23:00 bis 23:45 Uhr - alpha-Österreich: Die Eroberung des Südens Mythos Südbahngesellschaft

Dokumentation.
A 2017 Laufzeit: 45 Minuten Regie: Harald Scherz Die Südbahn machte einen lange gehegten Traum wahr: in kürzester Zeit an die Adria reisen zu können. Am 12. Juli 1857, vor genau 160 Jahren, war es so weit: der erste Zug fuhr in einem durch von Wien bis nach Triest. So begann die bewegte Geschichte dieser Bahnlinie, die von den Sehnsüchten der Menschen nach Sonne und Meer, von den Anfängen des Tourismus ebenso erzählt wie von der Instrumentalisierung dieser Verkehrslinie durch das k.u.k. Militär im Ersten Weltkrieg. In der ersten Folge dieses neu produzierten ORFIII-Zweiteilers zeigt Regisseur Harald Scherz das Aufblühen dieser Bahnlinie und die habsburgischen Lebensgeschichten, die damit verwoben waren. Und natürlich bedeutete diese Mammut-Aufgabe auch einen hohen Einsatz von menschlicher Arbeitskraft, die mit entsprechenden Opfern verbunden war.


 

Eisenbahnsendungen am Dienstag, den 27.06.2017

Spiegel TV Geschichte 8:05 bis 8:40 Uhr - Die Eisenbahn im Ersten Weltkrieg

Michael Portillo begibt sich auf die Spuren der Eisenbahnnetze des Ersten Weltkriegs, der nicht umsonst "Krieg auf Schienen" genannt wurde. In dieser Episode befasst er sich mit dem Ausbruch des Krieges 1914 und dem damit verbundenen Schlieffen-Plan, der ein schnelles Vorstoßen der deutschen Truppen über Luxemburg und Belgien nach Frankreich vorsah. Wir erfahren, welche Rolle die Eisenbahn dabei spielte und wie aus einem Bewegungskrieg ein Grabenkrieg wurde.


SWR  14:15 bis 14:45 Uhr - Eisenbahn-Romantik

Dokumentation.
Die Fülle der Themen erstreckt sich von historisch bis aktuell, von Zügen bis zu bekannten und unbekannten Eisenbahnstrecken.


SWR  14:45 bis 15:15 Uhr - Eisenbahn-Romantik: Bahnabenteuer am Khyberpass

Folge 643.
Wir sind in einer Gegend, die normalerweise in unserer Nachrichtenwelt nicht auftaucht. Und wenn, dann häufig nur mit Katastrophen oder sonstigen Schreckensmeldungen - wir sind zu Gast in Pakistan. Auch dort gibt es ein Eisenbahnnetz, was allerdings mit seinen gut 7.500 Kilometern nicht mit dem unsrigen vergleichbar ist. Die erste Eisenbahn in Pakistan fuhr im Jahr 1861. Noch heute gibt es regulären Dampfbetrieb auf Breitspur von 1.676 Millimetern. Ein Eisenbahnfreund hat das Wagnis auf sich genommen hat, die Dampflokomotiven zu begleiten. Höhepunkt ist die Fahrt über den legendären Khyberpass.


SWR  15:15 bis 16:00 Uhr - Mit dem Zug durch ... Costa Rica

Die Eisenbahn, einst wichtiges Transportmittel im Kaffee-, Bananen- und Ananasland Costa Rica, wurde Ende des letzten Jahrhunderts immer mehr eingeschränkt. Dafür sorgten Überschwemmungen, Erdbeben und politischer Unwille. 1995 war der Bahnverkehr in dem mittelamerikanischen Land komplett stillgelegt. Doch seit einigen Jahren hat man in Costa Rica die Möglichkeiten der Eisenbahn wiederentdeckt.


Quellen: Homepage der jeweiligen Sender.

Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de