Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service




Eisenbahnwitze

Steht eine dritte Grundschulklasse am Bahnsteig und wartet auf den Zug. Ein Zug nach dem anderen fährt vorbei.
Plötzlich der Lehrer: Auf diesen Zügen steht nur erste und zweite Klasse."
 
Eine neue Eisenbahnlinie soll gebaut werden. Ein Ingenieur verhandelt mit dem Grundbesitzer :" Ich muß Ihnen leider mitteilen, daß die neue Bahnlinie genau durch Ihr Haus führt. Natürlich werden Sie gebührend entschädigt."
Da meint der Hausbesitzer entrüstet: "Über das Geld können wir später reden, aber glauben Sie ja nicht, daß ich jedesmal die Tür aufmache, wenn ein Zug kommt!"
 

Weitere Eisenbahn Witze finden Sie hier:
Witze Teil 1, Witze Teil 2, Witze Teil 3, Witze Teil 4, Witze Teil 5, Witze Teil 6, Witze Teil 7


Eisenbahn im TV

 

Eisenbahnsendungen am Freitag, den 28.04.2017

ARTE  11:10 bis 11:55 Uhr - Mit dem Zug ... durch Sri Lanka

Im 19. Jahrhundert bauten die Briten in ihrer damaligen Kolonie Ceylon die Eisenbahn als Transportbahn, um Tee vom Hochland zum Hafen nach Colombo zu bringen. Heute nutzen hauptsächlich Einheimische und Touristen die sogenannte Main Line. Diese Strecke gilt als eine der malerischsten in ganz Asien und ist der Höhepunkt einer jeden Bahnreise in Sri Lanka.
Die Entdeckungsreise führt von der Hauptstadt Colombo hinauf ins Hochland nach Ella. Dort macht ARTE Halt in einem der größten Elefantenwaisenhäuser, um den Dickhäutern beim Baden zuzuschauen. In der ehemaligen Hauptstadt des singhalesischen Königreiches Kandy steht der berühmte Zahntempel auf dem Programm – er soll den linken oberen Eckzahn Buddhas beherbergen. Danach geht es zu den berühmten Tanzdarbietungen, die in der Unesco-Stadt für Unterhaltung sorgen.
Der Zug schraubt sich nun durch riesige Teeplantagen das Hochland hinauf. Die Dokumentation beobachtet Teepflückerinnen bei ihrer anstrengenden Arbeit und lässt sich in einer der zahllosen Teefabriken erklären, woher das gute Aroma kommt. Auf einer Höhe von fast 1.900 Metern liegt das sogenannte Little England, Nuwara Eliya, die höchste Stadt Sri Lankas mit angenehmen Temperaturen. Eine Pferderennbahn und der feinste Golfclub Sri Lankas lassen hier die alte Kolonialzeit wiederauferstehen.
Auch an den Bahnhöfen findet man noch den kolonialen Charme, und zwar in Form des Zugsicherungssystems. Seit 1901 sorgt es unverändert dafür, dass es auf der 270 Kilometer langen Strecke keine Unfälle gibt. Wem die Strapazen in dieser Höhe nicht so gut bekommen, kann sich am Endpunkt der Reise in Ella durch den Besuch eines Spas wieder aufpäppeln lassen. Die Fahrt auf der Main Line in Sri Lanka zählt zu den schönsten Eisenbahnreisen der Welt.


National Geographic  12:25 bis 13:15 Uhr - Das Jahrhundert der Züge

Die Entwicklung des hoch industrialisierten Britischen Weltreichs im 19. Jahrhundert wäre ohne ein effizientes Eisenbahnnetz nicht denkbar gewesen. Mit den „Dampfrössern" ließen sich nicht nur Güter schneller transportieren als mit Fuhrwerken und Schiffen: Sie ermöglichten auch die Entwicklung des modernen Berufspendlerwesens, erschlossen bislang abgelegene Ortschaften als attraktive Reiseziele - und sie inspirierten Philosophen, Dichter und Filmemacher zu neuen, die technische Moderne entweder preisenden oder verdammenden Werken.
„Das Jahrhundert der Züge" rekonstruiert die Geschichte der Eisenbahn in Großbritannien und stellt die bedeutendsten Schienenstrecken des Inselstaats vor. Aktuelles Filmmaterial, seltene Aufnahmen aus Archiven, zeitgenössische Reiseberichte und Erkundungen in Museen formen sich zu einer 200 Jahre umfassenden Historie der technischen Triumphe und...


 

Eisenbahnsendungen am Samstag, den 29.04.2017

ARTE  11:20 bis 12:05 Uhr - Mit dem Zug von ... - Sachsen

Reisereportage, D 2014 Laufzeit: 45 Minuten Regie: Susanne Mayer-Hagmann Im Osten Deutschlands hat sich Sachsen in den letzten zwei Jahrzehnten zu einem beliebten Reiseland entwickelt. Vor allem das Elbtal in der Sächsischen Schweiz sowie die Städte Dresden und Leipzig mit ihren Kunstschätzen und historischen Bauten locken Touristen aus aller Welt in den Freistaat. Es lassen sich hier auch zahlreiche Attraktionen der Technikgeschichte entdecken. Auf eine besonders reizvolle Art lernt man Sachsen per Eisenbahn kennen, vor allem, wenn man das Umsteigen auf Seil- und Schwebebahnen, auf Dampfschiff, Motorboot oder in den Wanderschuh nicht scheut. Die Fichtelbergbahn wurde schon zu Zeiten der DDR zum technischen Denkmal erklärt. Sie liegt mitten im Erzgebirge. Leipzig verfügt über den größten Kopfbahnhof Europas. In der ältesten Messestadt des Kontinents ist auch eine kleine Parkeisenbahn zu Hause, bei der Kinder und Jugendliche den Beruf des Eisenbahners ausprobieren können. Eine romantische Bootstour auf den Kanälen der Stadt und ein Besuch des Völkerschlachtdenkmals, des größten Denkmalbaus der Welt, dürfen nicht fehlen. Die nächste Station der Reise durch Sachsen ist Dresden, die große deutsche Metropole des Barock-Zeitalters. Das 360°-Panorama des Künstlers Yadegar Asisi zeigt, wie sie einmal ausgesehen hat. Mit dem Raddampfer ""Stadt Wehlen"" geht es die Elbe hinauf. Auf der Route liegen berühmte technische Denkmäler aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts. Dazu zählen die Stahlbrücke ""Blaues Wunder"" und die Bergbahnen im Stadtteil Loschwitz mit der weltältesten Schwebebahn und einer der schönsten Standseilbahnen Deutschlands. Mit dem Schiff, der modernen S-Bahn und dem Wanderschuh geht es hinein in die bizarre Felsenwelt des Elbsandsteingebirges, auch Sächsische Schweiz genannt. Direkt an der Elbe liegt das malerische Bad Schandau, das seit seiner Entstehung immer wieder von Hochwasser heimgesucht wird. Von hier führt die K


TNT Serie 17:55 bis 18:45 Uhr - Hell on Wheels

Westernserie.
Nach dem Ende des amerikanischen Bürgerkrieges 1865 begann die Reconstruction in den USA. Der ehemalige Sklavenhalter und konföderierte Soldat Cullen Bohannon macht sich nach dem Ende des Krieges auf die Suche nach den Mördern seiner Frau, Soldaten der Nordstaaten. Seine Suche nach Rache führt ihn westwärts nach Nebraska in die gesetzeslose Stadt Hell on Wheels, welche sich mit dem Bau der ersten transkontinentalen Eisenbahn immer weiterbewegt. Die Zeltstadt bewegt sich mit der Eisenbahn Richtung Westen. Dabei kommt es zu Konflikten innerhalb der Arbeiterschaft.


TNT Serie 18:45 bis 19:30 Uhr - Hell on Wheels

Westernserie.
Nach dem Ende des amerikanischen Bürgerkrieges 1865 begann die Reconstruction in den USA. Der ehemalige Sklavenhalter und konföderierte Soldat Cullen Bohannon macht sich nach dem Ende des Krieges auf die Suche nach den Mördern seiner Frau, Soldaten der Nordstaaten. Seine Suche nach Rache führt ihn westwärts nach Nebraska in die gesetzeslose Stadt Hell on Wheels, welche sich mit dem Bau der ersten transkontinentalen Eisenbahn immer weiterbewegt. Die Zeltstadt bewegt sich mit der Eisenbahn Richtung Westen. Dabei kommt es zu Konflikten innerhalb der Arbeiterschaft.


Quellen: Homepage der jeweiligen Sender.

Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de