Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service




Hier finden Sie das Fernsehprogramm von Fernsehsendungen die sich mit den Themen Eisenbahn und/oder Modelleisenbahn beschäftigen.
Für Informationen über die einzelnen TV-Sender klicken Sie bitte auf das jeweilige Logo. Sie kommen dann zu der Internetseite des Senders.

Wollen Sie auf Ihrer Homepage immer die aktuellen Fernsehsendungen rund um das Thema Eisenbahn haben? Dann klicken Sie hier.



 

Eisenbahnsendungen am Dienstag, den 25.04.2017

Servus TV 22:05 bis 23:00 Uhr - Hell on Wheels

Westernserie.
Nach dem Ende des amerikanischen Bürgerkrieges 1865 begann die Reconstruction in den USA. Der ehemalige Sklavenhalter und konföderierte Soldat Cullen Bohannon macht sich nach dem Ende des Krieges auf die Suche nach den Mördern seiner Frau, Soldaten der Nordstaaten. Seine Suche nach Rache führt ihn westwärts nach Nebraska in die gesetzeslose Stadt Hell on Wheels, welche sich mit dem Bau der ersten transkontinentalen Eisenbahn immer weiterbewegt. Die Zeltstadt bewegt sich mit der Eisenbahn Richtung Westen. Dabei kommt es zu Konflikten innerhalb der Arbeiterschaft.


Servus TV 23:00 bis 23:55 Uhr - Hell on Wheels

Westernserie.
Nach dem Ende des amerikanischen Bürgerkrieges 1865 begann die Reconstruction in den USA. Der ehemalige Sklavenhalter und konföderierte Soldat Cullen Bohannon macht sich nach dem Ende des Krieges auf die Suche nach den Mördern seiner Frau, Soldaten der Nordstaaten. Seine Suche nach Rache führt ihn westwärts nach Nebraska in die gesetzeslose Stadt Hell on Wheels, welche sich mit dem Bau der ersten transkontinentalen Eisenbahn immer weiterbewegt. Die Zeltstadt bewegt sich mit der Eisenbahn Richtung Westen. Dabei kommt es zu Konflikten innerhalb der Arbeiterschaft.


 

Eisenbahnsendungen am Mittwoch, den 26.04.2017

Servus TV 1:25 bis 2:05 Uhr - Hell on Wheels

Westernserie.
Nach dem Ende des amerikanischen Bürgerkrieges 1865 begann die Reconstruction in den USA. Der ehemalige Sklavenhalter und konföderierte Soldat Cullen Bohannon macht sich nach dem Ende des Krieges auf die Suche nach den Mördern seiner Frau, Soldaten der Nordstaaten. Seine Suche nach Rache führt ihn westwärts nach Nebraska in die gesetzeslose Stadt Hell on Wheels, welche sich mit dem Bau der ersten transkontinentalen Eisenbahn immer weiterbewegt. Die Zeltstadt bewegt sich mit der Eisenbahn Richtung Westen. Dabei kommt es zu Konflikten innerhalb der Arbeiterschaft.


Servus TV 2:05 bis 2:45 Uhr - Hell on Wheels

Westernserie.
Nach dem Ende des amerikanischen Bürgerkrieges 1865 begann die Reconstruction in den USA. Der ehemalige Sklavenhalter und konföderierte Soldat Cullen Bohannon macht sich nach dem Ende des Krieges auf die Suche nach den Mördern seiner Frau, Soldaten der Nordstaaten. Seine Suche nach Rache führt ihn westwärts nach Nebraska in die gesetzeslose Stadt Hell on Wheels, welche sich mit dem Bau der ersten transkontinentalen Eisenbahn immer weiterbewegt. Die Zeltstadt bewegt sich mit der Eisenbahn Richtung Westen. Dabei kommt es zu Konflikten innerhalb der Arbeiterschaft.


National Geographic  13:15 bis 14:05 Uhr - Maschinen der Geschichte - Das 19. Jahrhundert: Das Zeitalter der Züge

In den 1820er Jahren revolutionierte die Dampfmaschine die Fortbewegung des Menschen: Innerhalb von gerade einmal zehn Jahren wurde das Pferd als schnellstes Transportmittel von der Eisenbahn abgelöst; eine Veränderung, die nicht nur in Großbritannien das Verhältnis des Menschen zu seiner Umwelt entscheidend veränderte: Reisen, die früher viele Tage beansprucht hatten, waren plötzlich in Stunden zu bewältigen. Chris Barrie begibt sich auf die Spur dieser technischen Innovation und erkundet die Anfänge des Schienenverkehrs in einer alten Mine, wo Schienen und Loren zum Transport von Schutt und Erz genutzt wurden. Danach widmet sich Barrie u.a. dem "Puffing Devil", einer 1801 vom britischen Tüftler Richard Trevithick vorgestellten Frühform der Lokomotive - und natürlich besteigt Chris Barrie einige der ältesten noch erhaltenen Züge der Welt!


 

Eisenbahnsendungen am Donnerstag, den 27.04.2017

National Geographic  12:25 bis 13:15 Uhr - Das Jahrhundert der Züge

Die Entwicklung des hoch industrialisierten Britischen Weltreichs im 19. Jahrhundert wäre ohne ein effizientes Eisenbahnnetz nicht denkbar gewesen. Mit den „Dampfrössern" ließen sich nicht nur Güter schneller transportieren als mit Fuhrwerken und Schiffen: Sie ermöglichten auch die Entwicklung des modernen Berufspendlerwesens, erschlossen bislang abgelegene Ortschaften als attraktive Reiseziele - und sie inspirierten Philosophen, Dichter und Filmemacher zu neuen, die technische Moderne entweder preisenden oder verdammenden Werken.
„Das Jahrhundert der Züge" rekonstruiert die Geschichte der Eisenbahn in Großbritannien und stellt die bedeutendsten Schienenstrecken des Inselstaats vor. Aktuelles Filmmaterial, seltene Aufnahmen aus Archiven, zeitgenössische Reiseberichte und Erkundungen in Museen formen sich zu einer 200 Jahre umfassenden Historie der technischen Triumphe und...


National Geographic  13:15 bis 14:10 Uhr - Das Jahrhundert der Züge

Die Entwicklung des hoch industrialisierten Britischen Weltreichs im 19. Jahrhundert wäre ohne ein effizientes Eisenbahnnetz nicht denkbar gewesen. Mit den „Dampfrössern" ließen sich nicht nur Güter schneller transportieren als mit Fuhrwerken und Schiffen: Sie ermöglichten auch die Entwicklung des modernen Berufspendlerwesens, erschlossen bislang abgelegene Ortschaften als attraktive Reiseziele - und sie inspirierten Philosophen, Dichter und Filmemacher zu neuen, die technische Moderne entweder preisenden oder verdammenden Werken.
„Das Jahrhundert der Züge" rekonstruiert die Geschichte der Eisenbahn in Großbritannien und stellt die bedeutendsten Schienenstrecken des Inselstaats vor. Aktuelles Filmmaterial, seltene Aufnahmen aus Archiven, zeitgenössische Reiseberichte und Erkundungen in Museen formen sich zu einer 200 Jahre umfassenden Historie der technischen Triumphe und...



Werbung

 

Eisenbahnsendungen am Freitag, den 28.04.2017

ARTE  11:10 bis 11:55 Uhr - Mit dem Zug ... durch Sri Lanka

Im 19. Jahrhundert bauten die Briten in ihrer damaligen Kolonie Ceylon die Eisenbahn als Transportbahn, um Tee vom Hochland zum Hafen nach Colombo zu bringen. Heute nutzen hauptsächlich Einheimische und Touristen die sogenannte Main Line. Diese Strecke gilt als eine der malerischsten in ganz Asien und ist der Höhepunkt einer jeden Bahnreise in Sri Lanka.
Die Entdeckungsreise führt von der Hauptstadt Colombo hinauf ins Hochland nach Ella. Dort macht ARTE Halt in einem der größten Elefantenwaisenhäuser, um den Dickhäutern beim Baden zuzuschauen. In der ehemaligen Hauptstadt des singhalesischen Königreiches Kandy steht der berühmte Zahntempel auf dem Programm – er soll den linken oberen Eckzahn Buddhas beherbergen. Danach geht es zu den berühmten Tanzdarbietungen, die in der Unesco-Stadt für Unterhaltung sorgen.
Der Zug schraubt sich nun durch riesige Teeplantagen das Hochland hinauf. Die Dokumentation beobachtet Teepflückerinnen bei ihrer anstrengenden Arbeit und lässt sich in einer der zahllosen Teefabriken erklären, woher das gute Aroma kommt. Auf einer Höhe von fast 1.900 Metern liegt das sogenannte Little England, Nuwara Eliya, die höchste Stadt Sri Lankas mit angenehmen Temperaturen. Eine Pferderennbahn und der feinste Golfclub Sri Lankas lassen hier die alte Kolonialzeit wiederauferstehen.
Auch an den Bahnhöfen findet man noch den kolonialen Charme, und zwar in Form des Zugsicherungssystems. Seit 1901 sorgt es unverändert dafür, dass es auf der 270 Kilometer langen Strecke keine Unfälle gibt. Wem die Strapazen in dieser Höhe nicht so gut bekommen, kann sich am Endpunkt der Reise in Ella durch den Besuch eines Spas wieder aufpäppeln lassen. Die Fahrt auf der Main Line in Sri Lanka zählt zu den schönsten Eisenbahnreisen der Welt.


National Geographic  12:25 bis 13:15 Uhr - Das Jahrhundert der Züge

Die Entwicklung des hoch industrialisierten Britischen Weltreichs im 19. Jahrhundert wäre ohne ein effizientes Eisenbahnnetz nicht denkbar gewesen. Mit den „Dampfrössern" ließen sich nicht nur Güter schneller transportieren als mit Fuhrwerken und Schiffen: Sie ermöglichten auch die Entwicklung des modernen Berufspendlerwesens, erschlossen bislang abgelegene Ortschaften als attraktive Reiseziele - und sie inspirierten Philosophen, Dichter und Filmemacher zu neuen, die technische Moderne entweder preisenden oder verdammenden Werken.
„Das Jahrhundert der Züge" rekonstruiert die Geschichte der Eisenbahn in Großbritannien und stellt die bedeutendsten Schienenstrecken des Inselstaats vor. Aktuelles Filmmaterial, seltene Aufnahmen aus Archiven, zeitgenössische Reiseberichte und Erkundungen in Museen formen sich zu einer 200 Jahre umfassenden Historie der technischen Triumphe und...


 

Eisenbahnsendungen am Samstag, den 29.04.2017

ARTE  11:20 bis 12:05 Uhr - Mit dem Zug von ... - Sachsen

Reisereportage, D 2014 Laufzeit: 45 Minuten Regie: Susanne Mayer-Hagmann Im Osten Deutschlands hat sich Sachsen in den letzten zwei Jahrzehnten zu einem beliebten Reiseland entwickelt. Vor allem das Elbtal in der Sächsischen Schweiz sowie die Städte Dresden und Leipzig mit ihren Kunstschätzen und historischen Bauten locken Touristen aus aller Welt in den Freistaat. Es lassen sich hier auch zahlreiche Attraktionen der Technikgeschichte entdecken. Auf eine besonders reizvolle Art lernt man Sachsen per Eisenbahn kennen, vor allem, wenn man das Umsteigen auf Seil- und Schwebebahnen, auf Dampfschiff, Motorboot oder in den Wanderschuh nicht scheut. Die Fichtelbergbahn wurde schon zu Zeiten der DDR zum technischen Denkmal erklärt. Sie liegt mitten im Erzgebirge. Leipzig verfügt über den größten Kopfbahnhof Europas. In der ältesten Messestadt des Kontinents ist auch eine kleine Parkeisenbahn zu Hause, bei der Kinder und Jugendliche den Beruf des Eisenbahners ausprobieren können. Eine romantische Bootstour auf den Kanälen der Stadt und ein Besuch des Völkerschlachtdenkmals, des größten Denkmalbaus der Welt, dürfen nicht fehlen. Die nächste Station der Reise durch Sachsen ist Dresden, die große deutsche Metropole des Barock-Zeitalters. Das 360°-Panorama des Künstlers Yadegar Asisi zeigt, wie sie einmal ausgesehen hat. Mit dem Raddampfer ""Stadt Wehlen"" geht es die Elbe hinauf. Auf der Route liegen berühmte technische Denkmäler aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts. Dazu zählen die Stahlbrücke ""Blaues Wunder"" und die Bergbahnen im Stadtteil Loschwitz mit der weltältesten Schwebebahn und einer der schönsten Standseilbahnen Deutschlands. Mit dem Schiff, der modernen S-Bahn und dem Wanderschuh geht es hinein in die bizarre Felsenwelt des Elbsandsteingebirges, auch Sächsische Schweiz genannt. Direkt an der Elbe liegt das malerische Bad Schandau, das seit seiner Entstehung immer wieder von Hochwasser heimgesucht wird. Von hier führt die K


TNT Serie 17:55 bis 18:45 Uhr - Hell on Wheels

Westernserie.
Nach dem Ende des amerikanischen Bürgerkrieges 1865 begann die Reconstruction in den USA. Der ehemalige Sklavenhalter und konföderierte Soldat Cullen Bohannon macht sich nach dem Ende des Krieges auf die Suche nach den Mördern seiner Frau, Soldaten der Nordstaaten. Seine Suche nach Rache führt ihn westwärts nach Nebraska in die gesetzeslose Stadt Hell on Wheels, welche sich mit dem Bau der ersten transkontinentalen Eisenbahn immer weiterbewegt. Die Zeltstadt bewegt sich mit der Eisenbahn Richtung Westen. Dabei kommt es zu Konflikten innerhalb der Arbeiterschaft.


TNT Serie 18:45 bis 19:30 Uhr - Hell on Wheels

Westernserie.
Nach dem Ende des amerikanischen Bürgerkrieges 1865 begann die Reconstruction in den USA. Der ehemalige Sklavenhalter und konföderierte Soldat Cullen Bohannon macht sich nach dem Ende des Krieges auf die Suche nach den Mördern seiner Frau, Soldaten der Nordstaaten. Seine Suche nach Rache führt ihn westwärts nach Nebraska in die gesetzeslose Stadt Hell on Wheels, welche sich mit dem Bau der ersten transkontinentalen Eisenbahn immer weiterbewegt. Die Zeltstadt bewegt sich mit der Eisenbahn Richtung Westen. Dabei kommt es zu Konflikten innerhalb der Arbeiterschaft.


 

Eisenbahnsendungen am Sonntag, den 30.04.2017

DMAX 18:15 bis 19:15 Uhr - Railroad Alaska - Die Rettung

Eisige Temperaturen und riesige Schneemassen: Danny Forsman und seine Eisenbahnerkollegen liegen in Alaska permanent im Clinch mit der Natur.
Mal machen ihnen Lawinen das Leben schwer, dann wieder der Dauerfrost. Die Arbeitsbedingungen im nördlichsten Bundesstaat sind extrem, doch die Züge müssen rollen. Denn für viele Siedler in der Region sind sie die einzige Verbindung zur Zivilisation.
Deshalb machen Danny und seine Arbeitskollegen bei klirrender Kälte den Weg frei für den nächsten Schienentransport. Die Lokführer, Schlosser und Schienenarbeiter trotzen jedem Wetter, egal, ob es hagelt oder schneit.


 

Eisenbahnsendungen am Montag, den 01.05.2017

DMAX 2:00 bis 2:55 Uhr - Railroad Alaska

Dokuserie, GB 2014 Laufzeit: 55 Minuten Mit: Dave Baker, Bill Bivins, J.T. Evans, Demetri Goritsas, Bruce Gough, Kathy Lake Die Alaska Railroad ist durch die harten Wetterbedingungen eine der gefährlichsten Eisenbahnlinien der Welt. Die couragierten Lokführer, Schlosser und Schienenarbeiter der US-amerikanischen Staatsbahn haben alle Hände voll zu tun, um die ca. 500 Meilen lange Strecke durchgängig fahrbar zu halten. Doch wenn die Züge der Alaska Railroad nicht rollen, können keine lebenswichtigen Sachen transportiert werden und die Siedler der Region sind von der Außenwelt abgeschnitten.


 

Eisenbahnsendungen am Dienstag, den 02.05.2017

ARTE  11:35 bis 12:15 Uhr - Mit dem Zug ... durch Sri Lanka

Im 19. Jahrhundert bauten die Briten in ihrer damaligen Kolonie Ceylon die Eisenbahn als Transportbahn, um Tee vom Hochland zum Hafen nach Colombo zu bringen. Heute nutzen hauptsächlich Einheimische und Touristen die sogenannte Main Line. Diese Strecke gilt als eine der malerischsten in ganz Asien und ist der Höhepunkt einer jeden Bahnreise in Sri Lanka.
Die Entdeckungsreise führt von der Hauptstadt Colombo hinauf ins Hochland nach Ella. Dort macht ARTE Halt in einem der größten Elefantenwaisenhäuser, um den Dickhäutern beim Baden zuzuschauen. In der ehemaligen Hauptstadt des singhalesischen Königreiches Kandy steht der berühmte Zahntempel auf dem Programm – er soll den linken oberen Eckzahn Buddhas beherbergen. Danach geht es zu den berühmten Tanzdarbietungen, die in der Unesco-Stadt für Unterhaltung sorgen.
Der Zug schraubt sich nun durch riesige Teeplantagen das Hochland hinauf. Die Dokumentation beobachtet Teepflückerinnen bei ihrer anstrengenden Arbeit und lässt sich in einer der zahllosen Teefabriken erklären, woher das gute Aroma kommt. Auf einer Höhe von fast 1.900 Metern liegt das sogenannte Little England, Nuwara Eliya, die höchste Stadt Sri Lankas mit angenehmen Temperaturen. Eine Pferderennbahn und der feinste Golfclub Sri Lankas lassen hier die alte Kolonialzeit wiederauferstehen.
Auch an den Bahnhöfen findet man noch den kolonialen Charme, und zwar in Form des Zugsicherungssystems. Seit 1901 sorgt es unverändert dafür, dass es auf der 270 Kilometer langen Strecke keine Unfälle gibt. Wem die Strapazen in dieser Höhe nicht so gut bekommen, kann sich am Endpunkt der Reise in Ella durch den Besuch eines Spas wieder aufpäppeln lassen. Die Fahrt auf der Main Line in Sri Lanka zählt zu den schönsten Eisenbahnreisen der Welt.


3sat  14:05 bis 14:45 Uhr - Mit dem Zug von ... - durch Java

Reisereportage, D 2011 Laufzeit: 40 Minuten Die Reise beginnt in der Hauptstadt Jakarta, die während der holländischen Kolonialzeit Batavia hieß. Dann geht die Bahnfahrt Richtung Osten. Unterwegs entdeckt das Team Wayang Golek, eine besondere Art des indonesischen Puppentheaters. In Yogyakarta finden die Unabhängigkeitsfeierlichkeiten statt. Einer der Höhepunkte der Feierlichkeiten ist Panjat Pinang, das Klettern auf 11 Meter hohe Palmen.


SWR  14:15 bis 14:45 Uhr - Eisenbahn-Romantik

Dokumentation.
Die Fülle der Themen erstreckt sich von historisch bis aktuell, von Zügen bis zu bekannten und unbekannten Eisenbahnstrecken.


3sat  14:45 bis 15:30 Uhr - Mit dem Zug durch ... Taiwan

Eine Eisenbahnfahrt über die Insel Taiwan bietet die Möglichkeit, zahlreiche Sehenswürdigkeiten in Augenschein zu nehmen. In der Hauptstadt Taipeh lässt sich das ehemals höchste Gebäude der Welt, der Wolkenkratzer Taipeh 101, besichtigen, außerdem die National Chiang Kai-shek Memorial Hall und der Longshan-Tempel, einer der ältesten und bedeutendsten Tempel Taiwans. Bereits der Bahnhof von Taipeh ist sehenswert. Weitere Stationen der Zugreise sind die ehemalige Goldgräberstadt Jiufen und die Taroko-Schlucht mit ihren 500 tiefen Einschnitten. Kaohsiung, die zweitgrößte Stadt des Landes, ist bekannt für ihre aufwendig gestalteten U-Bahnhöfe.


SWR  14:45 bis 15:15 Uhr - Eisenbahn-Romantik

Dokumentation.
Die Fülle der Themen erstreckt sich von historisch bis aktuell, von Zügen bis zu bekannten und unbekannten Eisenbahnstrecken.


RBB  15:15 bis 16:00 Uhr - Mit dem Zug durch ... - durch Korsika

Reisereportage, D 2011 Laufzeit: 45 Minuten Der Film erzählt die wechselvolle Geschichte der korsischen Eisenbahn, deren Schicksal bis in die heutige Zeit recht ungewiss ist. Ein Streik zu Beginn der Dreharbeiten zeigt, dass die Korsen um den Fortbestand ihrer Bahn immer kämpfen werden. Ihr Vertrauen in die sogenannten ""Festlandsfranzosen"" in den Führungsetagen der SCNF-Tochter CFC, der Chemin de Fer de la Corse, ist nicht das Beste.


SWR  15:15 bis 16:00 Uhr - Mit dem Zug durch ... - von China nach Russland

Reisereportage, D 2008 Laufzeit: 45 Minuten


3sat  15:30 bis 16:15 Uhr - Mit dem Zug durch... Myanmar

Myanmar, das ehemalige Burma, kann nach fast 50 Jahren Militärdiktatur jetzt auch wieder von Ausländern bereist werden. Eine gute Möglichkeit, das asiatische Land zu erkunden, ist mit dem Zug. Die Reise geht von Yangon im Süden des Landes über die neue Hauptstadt Naypyidaw nach Mandalay, der letzten Hauptstadt des burmesischen Königreiches.
Myanmar, das ehemalige Burma, öffnet sich nach einer knapp 50-jährigen Militärherrschaft langsam wieder für Ausländer. Spannend und praktisch gleichermaßen kann man das unbekannte Land mit der Eisenbahn entdecken. Nach einem Besuch der Shwedagon Pagode, dem Nationalheiligtum Myanmars, beginnt das Schienenabenteuer in Yangon. Morgens um sechs geht es los Richtung Mandalay. Inmitten von Mönchen und Händlern schaukelt der Zug durch flaches Land, das geprägt ist von Reisfeldern.


Discovery Channel 16:00 bis 16:45 Uhr - Railroad Alaska

Dokuserie, GB 2013 Laufzeit: 45 Minuten Regie: Gwyn Williams Die Alaska Railroad ist durch die harten Wetterbedingungen eine der gefährlichsten Eisenbahnlinien der Welt. Die Lokführer, Schlosser und Schienenarbeiter der US-amerikanischen Staatsbahn haben alle Hände voll zu tun, um die Strecke durchgängig fahrbar zu halten und die Siedler der Region mit lebensnotwendigen Sachen zu versorgen: Jim und Nancy James brauchen dringend Heizgas und Treibstoff. Doch Hugh Evans und sein Team müssen erstmal Gleise reparieren, die von einer Lawine beschädigt wurden...


Servus TV 22:25 bis 23:20 Uhr - Hell on Wheels

Westernserie.
Nach dem Ende des amerikanischen Bürgerkrieges 1865 begann die Reconstruction in den USA. Der ehemalige Sklavenhalter und konföderierte Soldat Cullen Bohannon macht sich nach dem Ende des Krieges auf die Suche nach den Mördern seiner Frau, Soldaten der Nordstaaten. Seine Suche nach Rache führt ihn westwärts nach Nebraska in die gesetzeslose Stadt Hell on Wheels, welche sich mit dem Bau der ersten transkontinentalen Eisenbahn immer weiterbewegt. Die Zeltstadt bewegt sich mit der Eisenbahn Richtung Westen. Dabei kommt es zu Konflikten innerhalb der Arbeiterschaft.


Servus TV 23:20 bis 0:20 Uhr - Hell on Wheels

Westernserie.
Nach dem Ende des amerikanischen Bürgerkrieges 1865 begann die Reconstruction in den USA. Der ehemalige Sklavenhalter und konföderierte Soldat Cullen Bohannon macht sich nach dem Ende des Krieges auf die Suche nach den Mördern seiner Frau, Soldaten der Nordstaaten. Seine Suche nach Rache führt ihn westwärts nach Nebraska in die gesetzeslose Stadt Hell on Wheels, welche sich mit dem Bau der ersten transkontinentalen Eisenbahn immer weiterbewegt. Die Zeltstadt bewegt sich mit der Eisenbahn Richtung Westen. Dabei kommt es zu Konflikten innerhalb der Arbeiterschaft.


Quellen: Homepage der jeweiligen Sender.

Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de