Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service




Hier finden Sie das Fernsehprogramm von Fernsehsendungen die sich mit den Themen Eisenbahn und/oder Modelleisenbahn beschäftigen.
Für Informationen über die einzelnen TV-Sender klicken Sie bitte auf das jeweilige Logo. Sie kommen dann zu der Internetseite des Senders.

Wollen Sie auf Ihrer Homepage immer die aktuellen Fernsehsendungen rund um das Thema Eisenbahn haben? Dann klicken Sie hier.



 

Eisenbahnsendungen am Donnerstag, den 01.06.2017

Servus TV 13:10 bis 14:00 Uhr - Moderne Wunder - Lokomotiven

In "Moderne Wunder: Lokomotiven" dreht sich alles um die Bahn. Mit Geschwindigkeiten von über 480 km/h rauscht die Dokumentation im schnellsten Zug Europas durch die französische Landschaft.
Anschließend geht es nach Panama, dem einzigen Land der Welt, in dem Pendler und Touristen in nur einer Stunde über Eisenbahnschienen von der Atlantik- zur Pazifikküste gelangen können.


SWR  14:15 bis 14:45 Uhr - Eisenbahn-Romantik: Wüsten, Loks & Dromedare

Folge 695.
Bahnabenteuer in Marokko. Eine besondere Art, die Wüste kennen zu lernen, bietet der "Wüstenexpress". Unberührt und bizarr ist die Landschaft, abweisend auf den ersten Blick - doch wer sich auf sie einlässt, den wird sie verzaubern. Auf einsamen Schienensträngen im Nordosten des Königreichs Marokko.


SWR  14:45 bis 15:15 Uhr - Eisenbahn-Romantik

Dokumentation.
Die Fülle der Themen erstreckt sich von historisch bis aktuell, von Zügen bis zu bekannten und unbekannten Eisenbahnstrecken.


Discovery Channel 16:00 bis 16:45 Uhr - Railroad Alaska

Dokuserie, GB 2015 Laufzeit: 45 Minuten Mit: Michael Acheson, Bill Bivins, Darin Capps, Chris Cuff, Taylor Ebersole, J.T. Evans Regie: Alexis Girardet In dieser Folge haben die Eisenbahner 50 Meter lange Brückenelemente geladen, deshalb setzt sich ihr tonnenschwerer Güterzug nur langsam in Bewegung. Die Träger werden in Anchorage schon sehnsüchtig erwartet und sollen dort direkt nach der Ankunft verbaut werden. Trotzdem müssen Bill, George und Davy unterwegs immer wieder auf die Bremse treten. Denn die Strecke, auf der das Trio unterwegs ist, hat es in sich. Dort muss die ""Alaska Railroad""-Crew unter anderem zwei enge Tunnel durchqueren.


 

Eisenbahnsendungen am Freitag, den 02.06.2017

ZDF info 2:00 bis 2:45 Uhr - DDR mobil - Zwischen Reichsbahn und Rasendem Roland

Dokumentation.
D 2017 Laufzeit: 45 Minuten Der Film zeigt 40 Jahre Staatsbahn im Osten. Geschichten über die Deutsche Reichsbahn werden erzählt von Zeitzeugen, Betroffenen und ehemaligen Bahnern. Wie der Trabant, Tütenmilch und Warteschlangen gehört die Reichsbahn zum Alltag im Osten. Die DDR setzt von Anfang an konsequent auf die Schiene, erst mit Dampf-, dann mit Dieselloks - und das Reisen mit der Bahn wird immer bequemer. Gegründet 1924, verbindet die Deutsche Reichsbahn die Menschen, wird aber schon bald auch Kriegswerkzeug der Nazis. ""Räder müssen rollen für den Sieg!"" lautet die Parole. Dabei liegt die Welt längst in Trümmern. Nach Kriegsende ist Deutschland zweigeteilt. In der Sowjetzone, der späteren DDR, wird die Deutsche Reichsbahn ab 1949 die Staatsbahn der DDR. Vom Dampf- übers Diesel- bis ins Elektro-Zeitalter bleiben Züge noch lange Zeit das Transportmittel Nummer eins, zuverlässig, pünktlich und vor allem preiswert. Was die Männer und Frauen in Diensten der DR leisten, ist beeindruckend. Trotz der Zerstörung eines großen Teils des Streckennetzes, der Waggons und der Lokomotiven sind bereits zwei Jahre nach Kriegsende hunderte von Zügen wieder fahrbereit. Auch die Hauptstrecken in der Sowjetischen Besatzungszone sind wieder befahrbar, und das, obwohl viel Schienenmaterial und Maschinen als Reparationsleistungen an die Sowjetunion abtransportiert worden sind. Im Westen war die Bahn weit weniger von solchen Wiedergutmachungsmaßnahmen betroffen. Doch in den 50er Jahren verlassen die ersten neu gebauten Dampfloks wieder die alten Produktionsstandorte und findige Ingenieure entwickeln in Görlitz die ersten Doppelstockzüge für den Personennahverkehr. Tausende Diesel- und Elektrolokomotiven werden im Auftrag der Deutschen Reichsbahn hergestellt und das elektrische Streckennetz ausgebaut. Trotz des permanenten Rohstoffmangels, wirtschaftspolitischer Fehlentscheidungen und ständiger Materialknappheit erreicht das Transportvolumen der


SWR  14:15 bis 14:45 Uhr - Eisenbahn-Romantik

Dokumentation.
Die Fülle der Themen erstreckt sich von historisch bis aktuell, von Zügen bis zu bekannten und unbekannten Eisenbahnstrecken.


SWR  14:45 bis 15:15 Uhr - Eisenbahn-Romantik: Eine Lady macht Dampf - auf der Yamaguchi-Linie in Japans Südwesten

Folge 691.
Weil sie so wohlproportioniert und elegant aussieht, nennen die Japaner die Dampflokomotive C 571 "Lady" oder "edle Dame".
Sie zieht seit bald 30 Jahren den Touristen-Dampfzug "Yamaguchi" zwischen der modernen Industrie- und Hafenstadt Shin-Yamaguchi und dem Ausflugsziel Tsuwano, einem traditionellen Städtchen in den Bergen der japanischen Hauptinsel Honshu. "Eisenbahn-Romantik" ist mit der "vornehmen" Lokomotive, die am Wochenende und in den Ferien auf der Yamaguchi-Linie fährt, auf Reisen gegangen.


Discovery Channel 16:00 bis 16:45 Uhr - Railroad Alaska

Dokuserie, GB 2015 Laufzeit: 45 Minuten Tauwetter in Alaska, die Eisenbahner haben mit den schmelzenden Eismassen und Überschwemmungen zu kämpfen. Bill Bivins und Davy Registe transportieren einen riesigen Bulldozer nach Fairbanks.


 

Eisenbahnsendungen am Samstag, den 03.06.2017

SWR  5:55 bis 6:10 Uhr - Eisenbahn-Romantik: Modellbahners Anlagenträume

Folge 471.
Alle zwei Jahre findet in Adliswil/Schweiz das Top-Ereignis für Freunde amerikanischer Bahnen in Vorbild und Modell statt. Auf über 3.000 qm werden detaillierte Dioramen und Anlagen mit Fahrbetrieb von Spur N bis G unter internationaler Beteiligung ausgestellt. Hauptthema der 12. Convention am 12. und 13. Oktober 2002 waren "freight trains" (Güterzüge).


SWR  6:10 bis 6:55 Uhr - Mit dem Luxuszug durch den Süden Afrikas Folge 1

Es gibt einen "Luxuszug durch den Süden Afrikas", der voller Geschichten und Geschichtchen steckt. York Pijahn und Christian Gramstadt erzählen sie uns in drei Teilen. Anschließend bleibt nur noch, sich in den "Bann der Drachenberge" zu begeben, der längsten und südlichsten Gebirgskette im südlichen Afrika. Wunderschön.
Ein Mal im Jahr durchquert ein viktorianischer Zug - genannt "Pride of Africa" - den afrikanischen Kontinent - vom Atlantik bis zum Indischen Ozean. Von Kapstadt nach Daressalam. Eine Fahrt durch Südafrika, Simbabwe, Sambia und Tansania.


SWR  6:55 bis 7:35 Uhr - Mit dem Luxuszug durch den Süden Afrikas Folge 2

Es gibt einen "Luxuszug durch den Süden Afrikas", der voller Geschichten und Geschichtchen steckt. York Pijahn und Christian Gramstadt erzählen sie uns in drei Teilen. Anschließend bleibt nur noch, sich in den "Bann der Drachenberge" zu begeben, der längsten und südlichsten Gebirgskette im südlichen Afrika. Wunderschön.
Der Krüger Park: Zwei Tage mit aufregenden Safaris stehen auf dem Programm. Übernachtet wird in einer komfortablen Lodge. Danach durchquert der Traumzug Simbabwe mit seinen großen Tierreservaten, die entlang der Strecke liegen. Dann ein weiterer Höhepunkt der Reise: Die Viktoria Fälle - ein Wunder der Natur.


Servus TV 7:05 bis 7:50 Uhr - Moderne Wunder - Lokomotiven

In "Moderne Wunder: Lokomotiven" dreht sich alles um die Bahn. Mit Geschwindigkeiten von über 480 km/h rauscht die Dokumentation im schnellsten Zug Europas durch die französische Landschaft.
Anschließend geht es nach Panama, dem einzigen Land der Welt, in dem Pendler und Touristen in nur einer Stunde über Eisenbahnschienen von der Atlantik- zur Pazifikküste gelangen können.


SWR  7:35 bis 8:20 Uhr - Mit dem Luxuszug durch den Süden Afrikas Folge 2

Es gibt einen "Luxuszug durch den Süden Afrikas", der voller Geschichten und Geschichtchen steckt. York Pijahn und Christian Gramstadt erzählen sie uns in drei Teilen. Anschließend bleibt nur noch, sich in den "Bann der Drachenberge" zu begeben, der längsten und südlichsten Gebirgskette im südlichen Afrika. Wunderschön.
Der Krüger Park: Zwei Tage mit aufregenden Safaris stehen auf dem Programm. Übernachtet wird in einer komfortablen Lodge. Danach durchquert der Traumzug Simbabwe mit seinen großen Tierreservaten, die entlang der Strecke liegen. Dann ein weiterer Höhepunkt der Reise: Die Viktoria Fälle - ein Wunder der Natur.


SWR  8:20 bis 9:05 Uhr - Mit dem Zug quer durch Australien (1/2): 4000 Kilometer von Sydney nach Perth - 4000 Kilometer von S

Reisemagazin, D 2015 Laufzeit: 45 Minuten Australien ist ein Kontinent der Extreme, ein Land der riesigen Entfernungen, der Wüsten und des Outbacks. Dort mit dem Zug unterwegs zu sein, bedeutet für den Reisenden das Erlebnis von ungezähmter Wildnis und Pioniergeist, wenn auch mit dem Komfort moderner klimatisierter Großraumwaggons. Aber auch für die Eisenbahner ist das Durchqueren dieses Kontinents jedes Mal eine gewaltige logistische Herausforderung. Wenn der Zug erst einmal im Outback unterwegs ist, gibt es kein Zurück: Dann müssen Tonnen von Trinkwasser und Proviant für die mehrtägigen Fahrten durch menschenleeres Gebiet an Bord sein, medizinische Hilfe kann nur noch aus der Luft angefordert werden. Neben den Gleisen sind in regelmäßigen Abständen Landepisten für die Flying Doctors eingerichtet. Der Zweiteiler folgt den beiden wichtigsten Strecken des Landes: Der legendäre Zug Indian Pacific überwindet 4.000 Kilometer durch Wüsten und Gebirge von Sydney bis Perth, quer durch Australien. Der Sunlander fährt von Brisbane nordwärts, 1.700 Kilometer an der Ostküste entlang Richtung Cairns. Es sind zwei der faszinierendsten Zugreisen, die man auf diesem Planeten machen kann. In der ersten Folge: von Sydney nach Perth - der Indian Pacific Diese gewaltige Zugstrecke verbindet den Indischen und den Pazifischen Ozean und durchquert den gesamten Kontinent. Über 4.000 Kilometer sind es von Sydney an der Ostküste Australiens nach Perth an der Westküste. Ein Zug, der solche Distanzen überwinden kann, muss wie ein Kreuzfahrtschiff ausgerüstet sein. Im Indian Pacific werden Hunderte von Menschen mehrere Tage lang essen und schlafen, bei jedem Notfall ist die Crew erst einmal auf sich selbst gestellt, da die nächste Stadt, ja sogar die nächste Siedlung viele Stunden entfernt sein kann. Zugmanager Greg und seine Crew brauchen zwei Tage, um den über 600 Meter langen Zug für diese Riesenreise vorzubereiten und auszustatten. Gleich hinter Sydney ist die erste große Hürde zu überwind


SWR  9:05 bis 9:50 Uhr - Mit dem Zug an Australiens Pazifikküste (2/2): Der legendäre ""Sunlander"" - Der legendäre ""Sunlander""

Reisemagazin, D 2015 Laufzeit: 45 Minuten Australien ist ein Kontinent der Extreme, ein Land der riesigen Entfernungen, der Wüsten und des Outbacks. Dort mit dem Zug unterwegs zu sein, bedeutet für den Reisenden das Erlebnis von ungezähmter Wildnis und Pioniergeist, wenn auch mit dem Komfort moderner klimatisierter Großraumwaggons. Aber auch für die Eisenbahner ist das Durchqueren dieses Kontinents jedes Mal eine gewaltige logistische Herausforderung. Wenn der Zug erst einmal im Outback unterwegs ist, gibt es kein Zurück: Dann müssen Tonnen von Trinkwasser und Proviant für die mehrtägigen Fahrten durch menschenleeres Gebiet an Bord sein, medizinische Hilfe kann nur noch aus der Luft angefordert werden. Neben den Gleisen sind in regelmäßigen Abständen Landepisten für die Flying Doctors eingerichtet. Der Zweiteiler folgt den beiden wichtigsten Strecken des Landes: Der legendäre Zug Indian Pacific überwindet 4.000 Kilometer durch Wüsten und Gebirge von Sydney bis Perth, quer durch Australien. Der Sunlander fährt von Brisbane nordwärts, 1.700 Kilometer an der Ostküste entlang Richtung Cairns. Es sind zwei der faszinierendsten Zugreisen, die man auf diesem Planeten machen kann. In der zweiten Folge: von Brisbane Richtung Norden - der legendäre Sunlander Für Generationen von Australien war die Reise mit dem Sunlander eines der Dinge, die man einmal im Leben gemacht haben muss. Die Fahrt ist auch ein Trip in die Welt des ländlichen Australiens. In Rockhampton trifft das Filmteam die ""Rodeo- Queen"" Danika Boland, die antritt, um ihren Titel beim großen Rodeo zu verteidigen. Bruce ist ein typischer ""Miner"", einer jener verwegenen Gestalten, die ihr Leben dem unverzagten Graben nach Saphiren gewidmet haben. Der Zug durchfährt gigantische Mangoplantagen. Über Hunderte von Kilometern geht die Reise entlang des weltberühmten Barrier Reef. Die Wissenschaftlerin Elizabeth Perkins lebt auf einer kleinen Insel vor der Küste und kämpft um d


ARTE  11:30 bis 12:15 Uhr - Mit dem Zug vom... St.-Lorenz-Strom zum Atlantik

Seit 110 Jahren verbindet der "The Ocean" genannte Zug im Osten Kanadas die Metropole Montreal mit der Hafenstadt Halifax. Er passiert die Hauptstadt der französischsprachigen Provinz Québec und fährt über weite Strecken parallel zum St.-Lorenz-Strom. Nach fast 1.500 Kilometern erreicht er Halifax, die Hauptstadt Nova Scotias.
Im Osten Kanadas verbindet "The Ocean" seit 110 Jahren die Metropole Montreal mit der Hafenstadt Halifax. Es ist der älteste durchgehend betriebene Personenzug Nordamerikas, der einen Namen trägt. Die Strecke ist über 1.200 Kilometer lang. Die Reise beginnt am frühen Abend in Montreal und dauert knapp 24 Stunden. Wenn es dunkel geworden ist, erreicht man Québec, die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Das Wahrzeichen der Stadt am St.-Lorenz-Strom ist das Hotel Frontenac, das im Jahr 1893 im Auftrag der Canadian Pacific Railway errichtet wurde.


ARTE  12:15 bis 13:00 Uhr - Mit dem Zug durch ... - Mallorca

Reisereportage, D 2014 Laufzeit: 45 Minuten Regie: Susanne Mayer-Hagmann Auf der Baleareninsel kann man malerische Landschaften bei einer oder mehreren Zugfahrten genießen. Die größte Attraktion ist dabei der Tren de Sóller mit seinen historischen holzverkleideten Wagen. Der Zug durchquert das Gebirge Serra de Tramuntana und das Tal von Sóller, das sich zur Erntezeit mit seinen Abertausenden Zitronen- und Orangenbäumen in ein gelb-rotes Farbenmeer verwandelt.


3sat  14:30 bis 14:55 Uhr - Korsika - Mit dem Zug von Calvi nach Ajaccio

Es wackelt und holpert ganz ordentlich, wenn sich der "Trinighellu", der kleine Zug Korsikas, auf den Weg macht. Die Korsen lieben ihre Schmalspurbahn, die mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 42 Stundenkilometern über die Insel rattert. Mal führt die Strecke direkt am Meer entlang, dann wieder geht es über tiefe Schluchten, vorbei an spektakulären Abhängen. Korsika mit dem Zug - das ist ein Erlebnis, ein Stück Eisenbahnnostalgie.



Werbung

 

Eisenbahnsendungen am Montag, den 05.06.2017

Phoenix  11:00 bis 11:30 Uhr - Eisenbahn-Romantik

Dokumentation.
Die Fülle der Themen erstreckt sich von historisch bis aktuell, von Zügen bis zu bekannten und unbekannten Eisenbahnstrecken.


Phoenix  15:00 bis 15:45 Uhr - Mit dem Zug von ... - durch die Highlands

Reisereportage, D 2009 Laufzeit: 45 Minuten Wechselnde Landschaften mit schroffen Bergen und spiegelglatten Seen - der Royal Scotsman schlängelt sich durch raue Landstriche und entlang unberührter Küsten. Die beste Aussicht hat man natürlich im Panoramawagen. Die romantische Zugfahrt erinnert an jene Tage, als Viktoria I. und Prinzgemahl Albert mit der Bahn ins schottische Hochland reisten, um den Sommer in Schloss Balmoral zu verbringen. Heutzutage führt die Classic Route fünf Tage durch die Highlands.


Phoenix  17:15 bis 18:00 Uhr - Mit dem Zug durchs... Nildelta

Dokumentation.
Ägypten ist bekannt für seine Altertümer. Doch kaum jemand weiß, dass in dem nordostafrikanischen Land auch die älteste Eisenbahnstrecke des Kontinents verkehrt. Die Bahn zwischen Alexandria und Kairo wurde in Teilstücken bereits 1854 eröffnet. Durchgängig befahrbar war die "Eisenbahn der Pharaonen" zwei Jahre später. Sie führt durch das Nildelta, den bevölkerungsreichsten Teil Ägyptens. Mit ihr lässt sich das Land jenseits der Tourismushochburgen entdecken.


Phoenix  18:30 bis 19:15 Uhr - Mit dem Luxuszug durch den Süden Afrikas Folge 3

Es gibt einen "Luxuszug durch den Süden Afrikas", der voller Geschichten und Geschichtchen steckt. York Pijahn und Christian Gramstadt erzählen sie uns in drei Teilen. Anschließend bleibt nur noch, sich in den "Bann der Drachenberge" zu begeben, der längsten und südlichsten Gebirgskette im südlichen Afrika. Wunderschön.
Die Viktoria Fälle sind auch das Grenzgebiet zwischen Simbabwe und Sambia. Mit knapp 20 Stundenkilometen geht es weiter - auf "den schlechtesten Schienen der Welt", so der Zugmanager Joe Mathala. Der "Pride of Africa" durchquert die Sumpflandschaft bei Kafue und gelangt schließlich nach Lusaka, in die Hauptstadt Sambias.


Phoenix  19:15 bis 20:00 Uhr - Mit dem Zug durch ... Andalusien

Al-Andalus ist der arabische Name für die bis 1492 beherrschten Gebiete Spaniens und so heißt auch ein luxuriöser Zug mit geräumigen Schlafwagen, die schon von der britischen Königsfamilie für Urlaubsfahrten genutzt wurden. Sechs Tage fährt der Palast auf Rädern in einem 1.200 Kilometer langen Rundkurs die kulturellen Highlights an.
Die Reise beginnt in Sevilla wo die Giralda zu bestaunen ist, ein ehemaliges Minarett, das heute als Glockenturm der Kathedrale dient. Weiter geht es über Cadiz, der ältesten Stadt Europas, nach Jerez. Dort begegnet das NDR Team Belen Bautiza, der einzigen Reiterin unter 12 Männern im Pferdeballett der "Spanischen Hofreitschule". In Ronda trainiert Juan Molina seinen Sohn, der seit seinem 4. Lebensjahr Stierkämpfer werden möchte. In einer unblutigen Corrida erlegt der Junge gekonnt einen Holzstier.
In Granada besucht das Team den wohl berühmtesten Gebäudekomplex Andalusiens: Die Alhambra, eine Ansammlung von Palästen, die im 13. Und 14. Jahrhundert als Residenz der maurischen Könige errichtet wurde. Später ließ hier der Habsburger Karl der V., Kaiser des Heiligen römischen Reiches deutscher Nation, der auch über Spanien herrschte, seinen Palast errichten. Im anschließenden Generalife, dem uralten Garten der Erkennenden, erklärt der Chefgärtner sein ausgeklügeltes Pflanzkonzept. Er kombiniert Pflanzen, die in jeder Beziehung zueinander passen, nicht nur im Nährstoff-, Licht und Wasserbedarf. Der Herr der königlichen Gärten sieht sich als Komponist: "Es kommt darauf, dass aus einzelnen Tönen eine Melodie entsteht", sagt er. So kombiniert er Blumen mit kalten Farben und setzt ihnen warme dagegen. Am Tag viel Kultur, Begegnungen mit ungewöhnlichen Menschen und viel Flamenco-Musik.
Wer da ins Schwitzen gekommen ist, auf den wartet abends an Bord des


Phoenix  21:00 bis 21:45 Uhr - Mit dem Luxuszug von Bangkok nach Laos

Nur einmal im Jahr fährt der berühmte Orient-Express von Bangkok durch den Nordosten Thailands in Richtung Laos. Das Team des ARD-Studios Singapur hat die Reise des Luxuszuges mit der Kamera begleitet.


Phoenix  21:45 bis 22:30 Uhr - Der Edelstein-Express - Mit dem Zug durch Brasilien

Glitzernde, kostbare Edelsteine, Glücksritter auf der Suche nach dem großen Fund, Frauen, die Smaragde waschen, eine rassige Sambakönigin, Nachfahren von vor 100 Jahren ausgewanderten Pommern und Ouro Preto, die ehemalige Stadt „des schwarzen Goldes“ und heute UNESCO-Weltkulturerbe. All das begegnet dem Filmteam bei der Fahrt mit dem brasilianischen "Edelstein Express" von Belo Horizonte bis zur Hafenstadt Vitória, nördlich von Rio de Janeiro.
Auf der 13-stündigen Fahrt rattert der Zug im gemütlichen Tempo durch faszinierende Landschaften: vorbei an der größten offenen Tagebaumine Brasiliens, weiter zu üppigen Urwäldern am Rio Doce, dem "süßen Fluss", dann nach Pancas zu den Pommerndeutschen. Dort gibt es ungewöhnlich aussehende Berge, die so genannten Zuckerhüte. Die Reise endet in der quirligen Hafenstadt Vitória, in der es traumhafte Badestrände gibt.


 

Eisenbahnsendungen am Dienstag, den 06.06.2017

Phoenix  1:30 bis 2:15 Uhr - Mit dem Luxuszug von Bangkok nach Laos

Nur einmal im Jahr fährt der berühmte Orient-Express von Bangkok durch den Nordosten Thailands in Richtung Laos. Das Team des ARD-Studios Singapur hat die Reise des Luxuszuges mit der Kamera begleitet.


Phoenix  3:00 bis 3:45 Uhr - Der Edelstein-Express - Mit dem Zug durch Brasilien

Glitzernde, kostbare Edelsteine, Glücksritter auf der Suche nach dem großen Fund, Frauen, die Smaragde waschen, eine rassige Sambakönigin, Nachfahren von vor 100 Jahren ausgewanderten Pommern und Ouro Preto, die ehemalige Stadt „des schwarzen Goldes“ und heute UNESCO-Weltkulturerbe. All das begegnet dem Filmteam bei der Fahrt mit dem brasilianischen "Edelstein Express" von Belo Horizonte bis zur Hafenstadt Vitória, nördlich von Rio de Janeiro.
Auf der 13-stündigen Fahrt rattert der Zug im gemütlichen Tempo durch faszinierende Landschaften: vorbei an der größten offenen Tagebaumine Brasiliens, weiter zu üppigen Urwäldern am Rio Doce, dem "süßen Fluss", dann nach Pancas zu den Pommerndeutschen. Dort gibt es ungewöhnlich aussehende Berge, die so genannten Zuckerhüte. Die Reise endet in der quirligen Hafenstadt Vitória, in der es traumhafte Badestrände gibt.


Phoenix  4:30 bis 5:15 Uhr - Mit dem Zug von ... - durch die Highlands

Reisereportage, D 2009 Laufzeit: 45 Minuten Wechselnde Landschaften mit schroffen Bergen und spiegelglatten Seen - der Royal Scotsman schlängelt sich durch raue Landstriche und entlang unberührter Küsten. Die beste Aussicht hat man natürlich im Panoramawagen. Die romantische Zugfahrt erinnert an jene Tage, als Viktoria I. und Prinzgemahl Albert mit der Bahn ins schottische Hochland reisten, um den Sommer in Schloss Balmoral zu verbringen. Heutzutage führt die Classic Route fünf Tage durch die Highlands.


Phoenix  8:15 bis 9:00 Uhr - Mit dem Luxuszug von Bangkok nach Laos

Nur einmal im Jahr fährt der berühmte Orient-Express von Bangkok durch den Nordosten Thailands in Richtung Laos. Das Team des ARD-Studios Singapur hat die Reise des Luxuszuges mit der Kamera begleitet.


SWR  14:15 bis 14:45 Uhr - Eisenbahn-Romantik: Mit Volldampf in die Toskana

Folge 686.
Auf unserer Sonderzugreise in der Toskana erleben wir ein im ICE-Zeitalter inzwischen rar gewordenes Dampflokabenteuer. Der absolute Höhepunkt dieser Fahrt ist die weltweit nur noch einmalige Franco-Crosti-Dampflok Nr. 741, aber auch die drei E-Lok-Oldtimer sind für Eisenbahnfreunde etwas ganz besonderes. Mit der Dreizylinder-Schnellzugdampflok 01 1066 der Ulmer Eisenbahnfreunde an der Spitze fährt der Sonderzug von Stuttgart über die Geislinger Steige und München nach Innsbruck. Über die Brenner-Nordrampe geht es mit Schubunterstützung des Österreichischen Krokodil, der Baureihe 1020. Eine historische E-Lok der Italienischen Staatsbahn bringt den Sonderzug nach Trient. Mit zwei Dampfloks der Reihe 740 (740 038 und 740.293) geht es auf der nicht elektrifizierten Strecke durch die herrliche Landschaft des Val Sugana nach Bassano del Grappa in den südlichen Dolomiten. Für die Fotografen und Filmer verkehren an mehreren Tagen Fotobusse. 740.293 zieht den Zug von Verona über eine 98 km lange Nebenbahn durch die Po-Ebene nach Modena. Ein E-Lok-Oldtimer der Baureihe 428 bringt den Zug über die sogenannte "Direttissima" nach Bologna und weiter nach Empoli. Von dort ziehen die Dampfloks 640.003 und 640.148 den Zug in die schönste Stadt der Toskana, nach Siena.


SWR  14:45 bis 15:15 Uhr - Eisenbahn-Romantik: Im hohen Norden

Folge 58.
Wir sind beim Bau des Fährschiffs "Deutschland" dabei, das bis zum Jahre 1986 das größte und schnellste Fährschiff der Deutschen Bundesbahn war. Die "Deutschland" befährt die Vogelfluglinie zwischen den Ostseehäfen Puttgarden und Rodby.
Der DB-Film aus dem Jahre 1973 befasst sich ausführlich mit der Biografie der "Deutschland": Planung, Kiellegung, Stapellauf, Werftprobefahrt und In-Dienst-Stellung sind die wesentlichen Stationen.
Weiterhin beobachten wir in einem Film von 1978 die Vorgänge auf dem damals modernsten Güterbahnhof Europas in Maschen, der am 7. 7. 1977 in Betrieb genommen wurde. Sämtliche Abläufe - Betriebsführung, Koordination und Ablaufsteuerung - werden von Großrechnern bewältigt. Lange bevor ein Güterwagen den Rangierbahnhof Maschen erreicht, sind vom Computer schon alle Daten erfasst und ausgewertet.


SWR  15:15 bis 16:00 Uhr - Mit dem Zug von ... - durch das Weserland

Reisereportage, D 2008 Laufzeit: 45 Minuten Deutschlands älteste Museumseisenbahn hat ihre Wiege im niedersächsischen Bruchhausen-Vilsen, 30 Kilometer südlich von Bremen. Auf einer mit acht Kilometer recht kurzen, aber landschaftlich umso reizvolleren Schmalspurstrecke zwischen den Örtchen Bruchhausen-Vilsen und Asendorf zeigen die Mitglieder des Deutschen Eisenbahn-Vereins Kleinbahnverkehr, wie er früher einmal gewesen ist - mit typischen Dampf- und Dieselloks und Triebwagen, und das seit über 40 Jahren. Hier wurde die erste Museums-Eisenbahn Deutschlands gegründet und hier, am Geest-Rand, präsentiert das älteste deutsche Eisenbahn-Freiluftmuseum einen perfekt funktionierenden Bahnbetrieb.


Phoenix  19:15 bis 20:00 Uhr - Mit dem Luxuszug von Bangkok nach Laos

Nur einmal im Jahr fährt der berühmte Orient-Express von Bangkok durch den Nordosten Thailands in Richtung Laos. Das Team des ARD-Studios Singapur hat die Reise des Luxuszuges mit der Kamera begleitet.


 

Eisenbahnsendungen am Mittwoch, den 07.06.2017

SWR  14:15 bis 14:45 Uhr - Eisenbahn-Romantik: Mit Rikscha und Dampfross - Eisenbahnmuseen in Japans Mitte

Folge 683.
In der alten Kaiserresidenz-Stadt Kyoto gibt es das größte Eisenbahn-Museum des Landes. Die Anlage wurde 1914 von der Staatsbahn als Betriebs-Knotenpunkt an der Tokaido-Hauptlinie gebaut. Das Gebäude mit Ringlokschuppen und Drehscheibe wurde zum Zentrum für japanische Eisenbahngeschichte - mit Schwerpunkt Dampf.


SWR  14:45 bis 15:15 Uhr - Eisenbahn-Romantik: Linie 15 - Erinnerungen an Stuttgarts letzte Straßenbahn

Folge 652.
Wenn am 30. November 2007 die Linie 15 zum letzten Mal von Stammheim zur Endhaltestelle Ruhbank unweit des Fernsehturms gefahren ist, endet das fast 120 Jahre währende Straßenbahnkapitel der Landeshauptstadt von Baden-Württemberg.
Die Linie 15 ist die letzte der einstmals über zwanzig meterspurigen Straßenbahn-Strecken Stuttgarts, deren Bild fast ein halbes Jahrhundert lang von den charakteristischen Fahrzeugen des Typs GT4 geprägt wurde.
Seit Mitte der 80er Jahre erfolgte die Umstellung auf die normalspurigen Stadtbahnwagen, die in Zukunft auch als U15 verkehren. Die Straßenbahnlinie 15 wird einmal im Monat zurückkehren, als Museumsstraßenbahn.


 

Eisenbahnsendungen am Donnerstag, den 08.06.2017

SWR  14:15 bis 14:45 Uhr - Eisenbahn-Romantik: Bahnabenteuer in Kanadas Westen

Folge 681.
Unvorstellbar lange, zum Teil sogar doppelstöckige Güterzüge schlängeln sich durch die Täler, Berge und Wälder von British Columbia. Die abenteuerlichen Trassen Richtung "Wilden Westen" lassen uns auch heute noch staunen. Das Tal des Fraser River ist eine der wichtigsten Lebensadern in Kanadas Westen. Auf abenteuerlichen Trassen haben die Ingenieure in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhundert den "Wilden Westen" erschlossen. Und auf diesen Trassen sind die Züge auch anno 2008 noch unterwegs. In dichter Folge drängen sie sich durch die Täler, Berge und Wälder von British Columbia, der westlichsten Provinz Kanadas.


SWR  14:45 bis 15:15 Uhr - Eisenbahn-Romantik: Transalpina - von der Adria hinauf in die Julischen Alpen

Folge 680.
Transalpina ist der italienische Begriff für die Wocheinerbahn, die von Triest ins slowenische Jesenice führt. Vor gut einhundert Jahren wurde diese Gebirgsbahn gebaut, um im damaligen Gebiet der k.u.k. Monarchie Wien mit dem Adriahafen Triest zu verbinden. Auf italienischer Seite fahren heute nur noch wenige Sonderzüge. Der knapp 100 Kilometer lange slowenische Teil der Strecke hat den Rang einer Lokalbahn, die freilich durch eine äußerst reizvolle Landschaft führt. Dabei überquert man die größte Steinbogenbrücke der Welt, die den Isonzo überspannt. Im mehr als sechstausend Meter langen Wocheiner Tunnel werden die Julischen Alpen durchfahren und natürlich macht man auch Halt am Wocheiner See, dem größten See Sloweniens. An einigen Terminen im Jahr wird der Zug von einer Dampflok gezogen.


Quellen: Homepage der jeweiligen Sender.

Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de