Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service




Hier finden Sie das Fernsehprogramm von Fernsehsendungen die sich mit den Themen Eisenbahn und/oder Modelleisenbahn beschäftigen.
Für Informationen über die einzelnen TV-Sender klicken Sie bitte auf das jeweilige Logo. Sie kommen dann zu der Internetseite des Senders.

Wollen Sie auf Ihrer Homepage immer die aktuellen Fernsehsendungen rund um das Thema Eisenbahn haben? Dann klicken Sie hier.



 

Eisenbahnsendungen am Dienstag, den 22.08.2017

DMAX 14:15 bis 15:15 Uhr - Railroad Alaska

Dokuserie, GB 2013 Laufzeit: 60 Minuten Regie: Gwyn Williams Die Alaska Railroad ist durch die harten Wetterbedingungen eine der gefährlichsten Eisenbahnlinien der Welt. Die couragierten Lokführer, Schlosser und Schienenarbeiter der US-amerikanischen Staatsbahn haben alle Hände voll zu tun, um die ca. 500 Meilen lange Strecke durchgängig fahrbar zu halten. Doch wenn die Züge der Alaska Railroad nicht rollen, können keine lebenswichtigen Sachen transportiert werden und die Siedler der Region sind von der Außenwelt abgeschnitten.


SWR  14:15 bis 14:45 Uhr - Eisenbahn-Romantik: Mit dem Krokodil über den Gotthard

Folge 534.
Vier Tage vollgepackt mit Eisenbahn-Romantik. 160 Reiseteilnehmer, Neue und solche, die im Laufe der Jahre schon zu Freunden und Familienmitgliedern der großen Eisenbahn-Romantik-Familie geworden sind, freuen sich auf diese Tour. Außer der Fahrt mit dem Krokodil über den Gotthard gibt es noch weitere Sonderzug-Highlights:
Mit der Zahnradbahn auf den Monte Generoso, mit dem Dampfzug von Mendrisio kurz vor Valmorea, in Melide zum "Swiss Miniatur Park", modern und nostalgisch auf der Centovallibahn von Locarno nach Domodossola, mit der Standseilbahn auf den San Salvatore und ein Ausflug auf dem Reststück der Misoxerbahn zwischen Castione-Arbedo und Cama.


SWR  14:45 bis 15:15 Uhr - Eisenbahn-Romantik:Die Stoomtram von der Zuidersee

Folge 533.
Die 21 Kilometer lange Nebenbahn verbindet seit 1887 die attraktiven Hafenstädte Hoorn und Medemblik am Ufer der ehemaligen Zuiderzee. Als Museumseisenbahn ist sie bereits seit 1968 unterwegs. An ihrer Strecke sind historische Bahnhofsgebäude, malerische Dörfer, Obstplantagen und vieles mehr zu bewundern. Im Frühling auch die prächtigen weltweit berühmten holländischen Blumenfelder. Alle Züge werden von kohlegefeuerten, auf Hochglanz polierten Dampflokomotiven gezogen. Lohnend ist auch ein Besuch der Betriebs-Werkstätten in Hoorn, wo alle Lokomotiven der Museumskleinbahn gewartet werden.


SWR  15:15 bis 16:00 Uhr - Mit dem Zug durch die Alpen - durch die Alpen

Reisereportage, D 2007 Laufzeit: 45 Minuten Vor gut 100 Jahren begannen die Bauarbeiten für die Bahnstrecke in den Alpen. Die Karwendelbahn führt von Innsbruck hinauf nach Seefeld. In Mittenwald befindet sich der erste deutsche Bahnhof an der Grenze zu Österreich. Dort besucht Alexander Schweitzer einen Geigenbauer, denn Mittenwald hat eine lange Geigenbautradition. Auch der höchste Schnellzugbahnhof Deutschlands liegt an dieser Strecke.


 

Eisenbahnsendungen am Mittwoch, den 23.08.2017

Bayern  11:55 bis 12:40 Uhr - Alaska - mit dem Zug durch die Wildnis

Dokumentation.
D 2016 Laufzeit: 45 Minuten In Alaska spürt man mancherorts auch heute noch die besondere Atmosphäre der Entdecker und Goldgräber, die einst hier lebten. Anchorage, die einzige Großstadt des Landes, ist Ausgangspunkt für die meisten Besucher, denn von hier aus lassen sich mit unterschiedlichen Verkehrsmitteln, wie z. Bsp. an Bord der Alaska Railroad oder einem Wasserflugzeug, Ausflüge in die Natur Alaskas unternehmen.


DMAX 14:15 bis 15:15 Uhr - Railroad Alaska

Dokuserie, GB 2013 Laufzeit: 60 Minuten Regie: Gwyn Williams Die Alaska Railroad ist durch die harten Wetterbedingungen eine der gefährlichsten Eisenbahnlinien der Welt. Die couragierten Lokführer, Schlosser und Schienenarbeiter der US-amerikanischen Staatsbahn haben alle Hände voll zu tun, um die ca. 500 Meilen lange Strecke durchgängig fahrbar zu halten. Doch wenn die Züge der Alaska Railroad nicht rollen, können keine lebenswichtigen Sachen transportiert werden und die Siedler der Region sind von der Außenwelt abgeschnitten.


SWR  14:15 bis 14:45 Uhr - Eisenbahn-Romantik

Dokumentation.
Die Fülle der Themen erstreckt sich von historisch bis aktuell, von Zügen bis zu bekannten und unbekannten Eisenbahnstrecken.


SWR  14:45 bis 15:15 Uhr - Eisenbahn-Romantik

Dokumentation.
Die Fülle der Themen erstreckt sich von historisch bis aktuell, von Zügen bis zu bekannten und unbekannten Eisenbahnstrecken.


 

Eisenbahnsendungen am Donnerstag, den 24.08.2017

DMAX 14:15 bis 15:15 Uhr - Railroad Alaska

Dokuserie, GB 2013 Laufzeit: 60 Minuten Regie: Gwyn Williams Die Alaska Railroad ist durch die harten Wetterbedingungen eine der gefährlichsten Eisenbahnlinien der Welt. Die couragierten Lokführer, Schlosser und Schienenarbeiter der US-amerikanischen Staatsbahn haben alle Hände voll zu tun, um die ca. 500 Meilen lange Strecke durchgängig fahrbar zu halten. Doch wenn die Züge der Alaska Railroad nicht rollen, können keine lebenswichtigen Sachen transportiert werden und die Siedler der Region sind von der Außenwelt abgeschnitten.


SWR  14:15 bis 14:45 Uhr - Eisenbahn-Romantik: Bei Nacht und Nebel - Mit dem Gleisumbauzug auf der Mittelrheinstrecke

Folge 528.
Die linksrheinische Bahnstrecke zwischen Mainz und Koblenz wurde saniert. Dafür setzte die Bahn AG einen sogenannten Umbauzug ein.
Ein 600 Meter langer Stahlkoloss, der Beachtliches leistet: Rund um die Uhr, sieben Tage die Woche trägt die rollende Maschine die alten Holzschwellen der Gleise ab, verlegt die neuen aus Beton, saugt den Schotter auf, reinigt ihn und spuckt ihn wieder aus.


SWR  14:45 bis 15:15 Uhr - Eisenbahn-Romantik: Albula-Bahnkarussell - jodelnde Loks auf rhätischen Gleisen

Folge 527.
Als die "kleine Rote", als "Erlebnis- und Kulturbahn", oder als "Bahnkarussell" ist sie vielen ein Begriff, doch als Albulabahn hat sie sich Bekanntheit eingefahren. Ihren Lokomotiven hat die Rhätischen Bahn sogar das Jodeln beigebracht und in musikalischer Weise verbinden die Züge den Kanton Graubünden mit dem Engadin. Wir sind unterwegs auf dem Herzstück der Bahn zwischen Chur und St. Moritz und wir blicken zurück, erinnern an über fünftausend Männer, Frauen und Kinder, die beim Albulabahn-Projekt vor über 100 Jahren Arbeit gefunden haben und lassen uns vom über 70-jährigen Enkel eines Tunnelbauers die harten Arbeitsbedingungen schildern. Mit nostalgischen Zügen, dem Alpine Classic Pullman gezogen vom Rhätischen Krokodil und dem grünen Zug der Rhätischen Bahn und modernen Lokomotiven mit Panorama-Wagen sind die heutigen Projekte der Rhätischen Bahn einmalig und mit ihrem Schmalspur-Karussell sorgen sie für eine unvergleichliche Achterbahnfahrt auf Schienen.


ARD ALPHA 21:00 bis 21:45 Uhr - Mit dem Zug ... durch Ecuador

Die Eisenbahn in Ecuador erlebt ein Comeback: Präsident Rafael Correa hat sie zum Symbol der nationalen Einheit erklärt. Seit 2013 ist die Hauptstrecke zwischen der Küstenstadt Guayaquil und der Hauptstadt Quito wieder in Betrieb. Grund genug, dieses ferne südamerikanische Land mit dem Zug zu entdecken.
Auf ihrer Zugreise durch Ecuador werden die ARTE-Reporter von Mopedfahrern begleitet, die – in Ermangelung von Bahnschranken - unterwegs die Bahnübergänge sichern. Am Fuße der Anden lebt eine der ältesten Indianergruppen Ecuadors – die Shuar. Sie halten eine Begrüßungszeremonie ab, um herauszufinden, ob ein Fremder willkommen ist.
Weiter geht es mit dem Tren Crucero, dem "Kreuzfahrtzug”, dem einzigen durchgängigen Zug auf der Strecke. Er fährt nur alle zwei Wochen und hat Platz für 54 Fahrgäste. Tief unten in der Schlucht des Río Chanchán beginnt das Herzstück der „weltweit schwierigsten Eisenbahnstrecke”. Im Zickzack fährt der Zug die Nariz del Diablo, hinauf. Die „Teufelsnase“ ist ein 100 Meter großer Felsvorsprung, durchschnitten von Spitzkehren, in denen die Gleise fast übereinander liegen. 500 Höhenmeter werden hier überwunden.
Am nächsten Tag erreicht der Zug die Haltestelle von Urbina, die mit ihren 3.609 Metern über dem Meeresspiegel als höchster Bahnhof Ecuadors gilt. Noch einmal 500 Meter höher begleiten die ARTE-Reporter ein „lebendes Kulturerbe“, Baltazar Ushka, den letzten Eisstecher des Chimborazo. Entlang der „Allee der Vulkane“, wie Alexander von Humboldt das andinische Hochland hier nannte, erreichen die Reporter den Nationalpark Cotopaxi mit seinen Wildpferden. Endpunkt des Schienenabenteuers ist Quito, die höchstgelegene Hauptstadt der Welt.



Werbung

 

Eisenbahnsendungen am Freitag, den 25.08.2017

SWR  4:40 bis 5:10 Uhr - Eisenbahn-Romantik: Albula-Bahnkarussell - jodelnde Loks auf rhätischen Gleisen

Folge 527.
Als die "kleine Rote", als "Erlebnis- und Kulturbahn", oder als "Bahnkarussell" ist sie vielen ein Begriff, doch als Albulabahn hat sie sich Bekanntheit eingefahren. Ihren Lokomotiven hat die Rhätischen Bahn sogar das Jodeln beigebracht und in musikalischer Weise verbinden die Züge den Kanton Graubünden mit dem Engadin. Wir sind unterwegs auf dem Herzstück der Bahn zwischen Chur und St. Moritz und wir blicken zurück, erinnern an über fünftausend Männer, Frauen und Kinder, die beim Albulabahn-Projekt vor über 100 Jahren Arbeit gefunden haben und lassen uns vom über 70-jährigen Enkel eines Tunnelbauers die harten Arbeitsbedingungen schildern. Mit nostalgischen Zügen, dem Alpine Classic Pullman gezogen vom Rhätischen Krokodil und dem grünen Zug der Rhätischen Bahn und modernen Lokomotiven mit Panorama-Wagen sind die heutigen Projekte der Rhätischen Bahn einmalig und mit ihrem Schmalspur-Karussell sorgen sie für eine unvergleichliche Achterbahnfahrt auf Schienen.


DMAX 14:15 bis 15:15 Uhr - Railroad Alaska

Dokuserie, GB 2013 Laufzeit: 60 Minuten Regie: Gwyn Williams Die Alaska Railroad ist durch die harten Wetterbedingungen eine der gefährlichsten Eisenbahnlinien der Welt. Die couragierten Lokführer, Schlosser und Schienenarbeiter der US-amerikanischen Staatsbahn haben alle Hände voll zu tun, um die ca. 500 Meilen lange Strecke durchgängig fahrbar zu halten. Doch wenn die Züge der Alaska Railroad nicht rollen, können keine lebenswichtigen Sachen transportiert werden und die Siedler der Region sind von der Außenwelt abgeschnitten.


SWR  14:15 bis 14:45 Uhr - Eisenbahn-Romantik: Die Wachau - Im Bummelzug entlang an Weinbergen und Donauwellen

Folge 525.
Heimatfilme lügen nicht, zumindest wenn es um die Schönheiten der Landschaft geht. Dies gilt natürlich ganz besonders für das Weltkulturerbe Wachau. Entlang der österreichischen Hauptverkehrsachse, der Westbahn von Salzburg nach Wien, verläuft die kleine Wachauer Nebenbahn am nördlichen Donauufer.
Melk mit seinem Benediktiner Stift steht am Anfang der Wachau, hier kommen sich Westbahn und Wachauer-Bahn auf wenige hundert Meter nahe. Direkt an der Donau verläuft die Strecke zunächst nach Spitz. Weiter führt die Bahn durch die Weinbauorte Weißenkirchen und Dürnstein, dem Herz der Wachau. Von hier geht es weiter nach Krems, wo sich des enge Donatal wieder weitet.


SWR  14:45 bis 15:15 Uhr - Eisenbahn-Romantik

Dokumentation.
Die Fülle der Themen erstreckt sich von historisch bis aktuell, von Zügen bis zu bekannten und unbekannten Eisenbahnstrecken.


ARD ALPHA 17:15 bis 18:00 Uhr - Mit dem Zug ... durch Ecuador

Die Eisenbahn in Ecuador erlebt ein Comeback: Präsident Rafael Correa hat sie zum Symbol der nationalen Einheit erklärt. Seit 2013 ist die Hauptstrecke zwischen der Küstenstadt Guayaquil und der Hauptstadt Quito wieder in Betrieb. Grund genug, dieses ferne südamerikanische Land mit dem Zug zu entdecken.
Auf ihrer Zugreise durch Ecuador werden die ARTE-Reporter von Mopedfahrern begleitet, die – in Ermangelung von Bahnschranken - unterwegs die Bahnübergänge sichern. Am Fuße der Anden lebt eine der ältesten Indianergruppen Ecuadors – die Shuar. Sie halten eine Begrüßungszeremonie ab, um herauszufinden, ob ein Fremder willkommen ist.
Weiter geht es mit dem Tren Crucero, dem "Kreuzfahrtzug”, dem einzigen durchgängigen Zug auf der Strecke. Er fährt nur alle zwei Wochen und hat Platz für 54 Fahrgäste. Tief unten in der Schlucht des Río Chanchán beginnt das Herzstück der „weltweit schwierigsten Eisenbahnstrecke”. Im Zickzack fährt der Zug die Nariz del Diablo, hinauf. Die „Teufelsnase“ ist ein 100 Meter großer Felsvorsprung, durchschnitten von Spitzkehren, in denen die Gleise fast übereinander liegen. 500 Höhenmeter werden hier überwunden.
Am nächsten Tag erreicht der Zug die Haltestelle von Urbina, die mit ihren 3.609 Metern über dem Meeresspiegel als höchster Bahnhof Ecuadors gilt. Noch einmal 500 Meter höher begleiten die ARTE-Reporter ein „lebendes Kulturerbe“, Baltazar Ushka, den letzten Eisstecher des Chimborazo. Entlang der „Allee der Vulkane“, wie Alexander von Humboldt das andinische Hochland hier nannte, erreichen die Reporter den Nationalpark Cotopaxi mit seinen Wildpferden. Endpunkt des Schienenabenteuers ist Quito, die höchstgelegene Hauptstadt der Welt.


 

Eisenbahnsendungen am Samstag, den 26.08.2017

SWR  16:00 bis 16:15 Uhr - Eisenbahn-Romantik

Dokumentation.
Die Fülle der Themen erstreckt sich von historisch bis aktuell, von Zügen bis zu bekannten und unbekannten Eisenbahnstrecken.


 

Eisenbahnsendungen am Montag, den 28.08.2017

DMAX 14:15 bis 15:15 Uhr - Railroad Alaska

Dokuserie, GB 2013 Laufzeit: 60 Minuten Regie: Gwyn Williams Die Alaska Railroad ist durch die harten Wetterbedingungen eine der gefährlichsten Eisenbahnlinien der Welt. Die couragierten Lokführer, Schlosser und Schienenarbeiter der US-amerikanischen Staatsbahn haben alle Hände voll zu tun, um die ca. 500 Meilen lange Strecke durchgängig fahrbar zu halten. Doch wenn die Züge der Alaska Railroad nicht rollen, können keine lebenswichtigen Sachen transportiert werden und die Siedler der Region sind von der Außenwelt abgeschnitten.


SWR  14:15 bis 14:45 Uhr - Eisenbahn-Romantik: Desert-Express - Mit Namibias Luxuszug in den Norden des Landes

Folge 521
Springbok, Oryx, Meerkat, Kokerboom, Spitzkoppe und Welwitschia begleiten uns auf einer viertägigen Bahnreise durch Namibia. Diese Tier-, Pflanzen-, und Landschaftsnamen finden sich in der Wagen-Bezeichnung des Desert-Express wieder - ein Luxuszug, der mit allem Komfort ausgestattet durch eine von Trockenheit geprägte, ursprüngliche und unberührte Landschaft fährt.


SWR  14:45 bis 15:15 Uhr - Eisenbahn-Romantik

Dokumentation.
Die Fülle der Themen erstreckt sich von historisch bis aktuell, von Zügen bis zu bekannten und unbekannten Eisenbahnstrecken.


 

Eisenbahnsendungen am Dienstag, den 29.08.2017

DMAX 14:15 bis 15:15 Uhr - Railroad Alaska

Dokuserie, GB 2014 Laufzeit: 60 Minuten Mit: Bill Bivins, Ashley Camp, Bryce Dean, Farley Dean, Meghan Dean, Demetri Goritsas Regie: Peter Campion Die Alaska Railroad ist durch die harten Wetterbedingungen eine der gefährlichsten Eisenbahnlinien der Welt. Die couragierten Lokführer, Schlosser und Schienenarbeiter der US-amerikanischen Staatsbahn haben alle Hände voll zu tun, um die ca. 500 Meilen lange Strecke durchgängig fahrbar zu halten. Doch wenn die Züge der Alaska Railroad nicht rollen, können keine lebenswichtigen Sachen transportiert werden und die Siedler der Region sind von der Außenwelt abgeschnitten.


SWR  14:15 bis 14:45 Uhr - Eisenbahn-Romantik: Mit Dampf & Diesel durch Alaska

Folge 517.
Alaskas Landschaften zählen zweifellos zu den beeindruckendsten der Erde. In diesem nördlichsten Bundesstaat der Vereinigten Staaten von Amerika türmen sich die höchsten Berge des Kontinents, stehen dichte, dunkle Wälder an klaren Flüssen und weite, unbesiedelte Tundra - Ebenen ziehen sich bis zum Horizont. Vieles davon können Touristen bei einem Abenteuer auf der Schiene bestaunen.
Die Alaska Railroad, die staatseigene Eisenbahngesellschaft, bietet mit ihrem Denali Star eine komfortable Reise vom südlichen Anchorage bis nach Fairbanks. Der Denali Star lockt jedes Jahr Tausende von Touristen auf die 356 Meilen lange Strecke, seine modernen Panoramawagen bieten beste Aussichten auf die Naturschönheiten des Landes und die 4000 PS starken Dieselloks arbeiten sich eindrucksvoll durch die hügelige Landschaft.


SWR  14:45 bis 15:15 Uhr - Eisenbahn-Romantik

Dokumentation.
Die Fülle der Themen erstreckt sich von historisch bis aktuell, von Zügen bis zu bekannten und unbekannten Eisenbahnstrecken.


SWR  15:15 bis 16:00 Uhr - Mit dem Zug auf ... Südhollands Inseln

Angefangen hat die Rotterdamsche Tramweg Maatschappij, abgekürzt RTM, im Jahr 1878 als Pferdestraßenbahn. Daraus entwickelte sich eine dampfbetriebene Überlandlinie, die ihr Schmalspurnetz nach und nach über das Festland und die Inseln südlich von Rotterdam ausbreitete. RTM-eigene Fähren brachten die Bahnpassagiere von Insel zu Insel.


Quellen: Homepage der jeweiligen Sender.

Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de