Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service




Haben Sie einen Eisenbahnwitz der hier noch fehlt? Dann schicken Sie Ihn an witze@eisenbahn-webkatalog.de.



Eisenbahnwitze


Weitere Eisenbahn Witze finden Sie hier:
Witze Teil 1, Witze Teil 2, Witze Teil 3, Witze Teil 4, Witze Teil 5, Witze Teil 6, Witze Teil 7

Die Bahnhofstoilette in einer Kleinstadt in Schleswig - Holstein liegt 50 m vom Bahnhof entfernt. An der Toilettentür hängt ein Schild mit dem Hinweis: "Schlüssel am Fahrkartenschalter holen." In kleiner Schrift darunter: "In dringenden Fällen wenden Sie sich an die Bundesbahndirektion Frankfurt a. M."
 
Arzt zum Patienten:
Die Medizin muessen Sie in einem Zug einnehmen.
Patient:
Das trifft sich gut ich arbeite bei der Bahn.
 
Und dann war da noch der Polizist, der auf der Kreuzung stand und wild mit den Armen fuchtelt, weil die gerade anfahrende Straßenbahn anhalten soll.
Der Fahrer bremst, steckt seinen Kopf aus der Fahrerkabine und schimpft: "Mann, was is'n los?! Ich muß hier meinen Fahrplan einhalten!"
"Diskutiern'se nicht dumm rum; fahrn'se erstmal rechts ran!"
 
Ein Mann wird von einem Zug angefahren und liegt drei Wochen im Krankenhaus. Er hat immer noch die Rippen und ein Bein gebrochen. Nach dem verlassen des Krankenhauses geht er in ein Modellbaugeschäft und sagt: "Guter Mann geben sie mir bitte diesen Zug dort." Der Kassierer stellt ihn auf die Theke und sagt: "Das macht dann 130 Euro" Der Mann holt aus seiner Tasche einen Hammer und zerstört diesen Zug. Der Kassierer fragt was das soll und der Mann antwortet: "Man muss sie zerstören solange sie noch klein sind."
 
Eine nette kleine Bildergeschichte über Bahnchef Mehdorn und Microsoft-Chef Ballmer.
Mehdorn meets Ballmer.
 
Was ist die härteste Droge?

Ein Bahnübergang - Ein Zug! Und du bist weg.
 
Gestern fiel ich aus dem Zug. Ich kam aber sanft auf. Ich fiel nämlich auf eine Weiche!
 
Der Kürzeste Bahn-Witz: Zwei Mitglieder des Bahn-Vorstandes treffen sich im Zug....
 
Transsibirische Eisenbahn, der Zug hält schon über eine halbe Stunde auf freier Strecke.
"Herr Schaffner, warum fahren wir nicht weiter, kommt ein Gegenzug?"
"Nein, haben wir getauscht Lokomotive!"
"Gegen eine El-Lok?"
"Nein, gegen Wodka!"
 
Ein Mann bringt seine Frau zum Zug. Sie steigt ein, öffnet das Fenster und redet sofort pausenlos auf den Mann ein:
"Mache dieses..., vergiss jenes nicht..., pass auf das auf usw.!"
Plötzlich sagt er: "Liebling, warte mal, ich muss dir was Wichtiges sagen!"
Sie sagt:" Das kannst du mir schreiben!", redet ununterbrochen weiter und lässt den Mann nicht zu Wort kommen.
Die Aufsicht pfeift, hebt die Kelle und der Zug fährt davon, sie redet noch bis der Zug den Bahnsteig verlassen hat.
Der Mann geht zur Post und schreibt folgende Karte: "Liebe Anna, du hast mich nicht zu Wort kommen lassen, deshalb muss ich es dir schreiben. Du hast im falschen Zug gesessen! "
 
Reisender schimpft: "Schweinerei, dass die Züge immer soviel Verspätung haben!"
"Da brauchen sie sich doch keine Sorgen zu machen, deswegen hat die Fahrkarte doch 4 Tage Gültigkeit!"
"Und warum gibt es dann überhaupt einen Fahrplan?"
"Damit man die Verspätung ausrechnen kann!"
 
Reisender fragt: "Herr Schaffner, wie lange hält der Zug eigentlich noch?"
"Bei guter Pflege mindestens 20 Jahre!"
 
"Ein Reisender betritt das Abteil, geht auf einen Herrn zu, haut ihm eine runter und sagt: "Sie sitzen auf meinem Platz!"
"Erlauben sie mal, deshalb brauchen sie mich doch nicht zu schlagen!"
"Warum nicht, ich habe doch eine Zuschlagkarte!
 
Der Zug hat eine halbe Stunde Verspätung bei diesem herrlichen Sommerwetter und im Winter ist er pünktlich, das verstehe ich nicht! Schaffner: "Die Strecke ist doch jetzt länger, weil sich die Schienen bei Wärme ausdehnen!"
 
Neulich kam ich in Frankfurt aus dem Bahnhof. Da standen mehrere junge, hübsche Damen. Das mussten Stadtführerinnen gewesen sein. Eine kam nämlich auf mich zu und sagte: " Für 50 Euro zeige ich dir alles was du willst!" Ich habe mich aber dann doch lieber auf meinen Stadtplan verlassen.
 
Im Zugabteil sitzen mehrere 15-16 jährige Jungen und Mädchen die allein ohne Begleitung zum Camping fahren. "Ja, ja, die Jugend heutzutage", sagt ein älterer Herr, "als ich das erste Mal mit meiner Freundin in Urlaub fuhr, war ich wenigstens schon verheiratet!"
 
Eine neue Eisenbahnstrecke soll gebaut werden. Ein Vermessungs-Ingenieur kommt zu einem Bauern und sagt:
"Die Bahnlinie wird direkt durch ihr Haus führen!"
"Ich habe nichts dagegen", erwidert der Bauer, "aber denken sie ja nicht, dass ich jedes mal die Türen öffne und schließe, wenn ein Zug kommt!"
 
Im Zugabteil fragt eine Dame einen Herrn: "Und wo fahren sie hin?"
"Ich fahre nach Hiddensee, ich bin auf der Hochzeitsreise."
"Allein?"
"Ja, ich habe eine Witwe geheiratet, die hat das alles schon mal mitgemacht!"
Fragt der Herr: "Und sind sie schon einmal getrennt in Urlaub gefahren?"
"Ja, vor zwei Jahren, und seitdem ist mein Mann noch nicht wieder zurückgekommen!"
 
Auf der Strecke findet der Bundesgrenzschutz einen Mann im Gleis liegen.
"Was machen sie hier?"
"Ich will mir das Leben nehmen!" "Und wozu haben sie die Tüte mit belegten Brötchen bei sich?"
"Denken sie vielleicht, ich will verhungern, bis ein Zug kommt!"
 
Wo hast du dir denn die starke Erkältung geholt?"
"Ich habe mich auf dem Bahnhof aus Versehen an den Winterfahrplan gelehnt."
 
Im Zugabteil. Aus einem geflochtenen Behälter im Gepäcknetz tropft es auf einen Reisenden. Er prüft die Flüssigkeit und meint zum Besitzer des Behälters sachverständig: "Alter Veltliner?" "Nein", sagt dieser, "Junger Bernhardiner!"
 
"Angeklagter, es stimmt also, dass sie auf dem Bahnhof eine Schlägerei begannen, den Wartesaal verließen, nach einigen Minuten zurückkamen und erneut zu prügeln anfingen. Warum haben sie das getan?" "Weil mein Zug 20 Minuten Verspätung hatte, Herr Richter!"
 
"Was macht eigentlich dein Bruder?"
"Der hat das Leben in vollen Zügen genossen und jetzt ist er ein hohes Tier in Berlin."
"Wie das denn?"
"Er war erst Kellner bei der Mitropa und jetzt bedient er im Restaurant des Fernsehturmes."
 
Frage an einen Eisenbahnbauingenieur beim Gleisbau: "Wird die neue geplante Strecke eigentlich eingleisig oder zweigleisig?"
"Ja, wissen sie, das ist so: Wir fangen gleichzeitig an zu bauen. Ein Trupp baut von A nach B und ein Trupp baut von B nach A.. Treffen sie sich, wird die Strecke eingleisig, treffen sie sich nicht, wird sie zweigleisig!"
 
"Mein Mann hat mich verlassen", klagt eine Frau. "Beruhigen Sie sich" tröstet die Nachbarin, "der kommt doch bestimmt wieder zurück."
"Nein, diesmal gewiss nicht. Er hat seine elektische Eisenbahn mitgenommen!"
 

Weitere Eisenbahn Witze finden Sie hier:
Witze Teil 1, Witze Teil 2, Witze Teil 3, Witze Teil 4, Witze Teil 5, Witze Teil 6, Witze Teil 7

Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de